Odyssey of Failure

Everybody thinks you are amazing,
but nobody dares to hug you.
2014
29
Juli

Odyssey of Failure 2013 #fail13

Tags: und 0 Comments

Eine Tasse Scheitern, © Christian PetersDie erste Odyssey of Failure fand am 2. und 3. November 2013 in der c-base statt: unser Failwhale fand Asyl in der gestrandeten Raumstation.

Wir vom Orga-Team waren froh, das Ganze überhaupt auf die Beine gestellt zu haben, ist es doch ein Thema, bei dem nicht zu erwarten ist, daß die Massen in Scharen kommen und das auch nicht einfach an Sponsoren zu kommunizieren ist. Aber es wurde ein voller Erfolg, trotz der ersten Assoziation, die uns die meisten entgegenhielten: "Ein BarCamp zum Thema Scheitern? Wär doch lustig, wenn es nicht stattfände." Ja ... kann man sagen.

Insgesamt hatten wir 30 Teilnehmende, 22 an jedem Tag. Ein zweiter Sessionraum stand uns zwar zur Verfügung, aber es wurde allgemein beschlossen, lieber auf die ein oder andere Session zu verzichten und dafür mit einem straffen Zeitplan gemeinsam im großen Raum zu bleiben. So entstand spontan die Notwendigkeit einer Moderation, was ja sonst eher untypisch ist für ein BarCamp - das Ende einer Session wird automatisch gesetzt, wenn die Räume gewechselt werden. Aber vielleicht war es auch ganz gut, denn teilweise wurden die Diskussionen doch recht sensibel. In der Feedbackrunde wurde der Wunsch geäussert, es solle beim nächsten Mal wieder nur einen Sessionstrang für alle gemeinsam geben.

Sessionplan

Samstag:

  • Begrüßung: Willkommen in der Wohlfehlzone
  • Fehler & Scheitern, gescheitert werden
  • Depression & Scheitern
  • Sofia Coppola
  • Scheitern im Business
  • Sexuelles Scheitern
  • „Framing Death“
  • Fang den Film - Scheitern Edition

Sonntag:

  • Mehr Mut zum Scheitern
  • Bachelor of Scheitern
  • Tragödie/Aristoteles
  • "Nicht mal richtig scheitern kannst Du - und irgendwann kommt das raus." Das Impostor Syndrom
  • Scheitern & ADHS

Geschafft und glücklich - das Orga-Team #fail13Wie sich in der Feedbackrunde herausstellte, hatte das hervorragende Essen von Emmas Küche einen nicht unerheblichen Anteil am Wohlgefühl aller Teilnehmenden - Essen auf BarCamps kann man gar nicht überbewerten. Wir vom Orga-Team gönnten uns nach dem Aufräumen Burger & Bier und genossen den Abend. Wir waren vollauf zufrieden und die Freude auf #fail14 ist immer noch groß. Ich möchte daher die Gelegenheit nutzen, noch einmal unseren Sponsoren zu danken: Datarella, nugg.ad, Sonntagmorgen und Apfelzet für den schönen Failwhale <3.

Feed für diesen Eintrag

0 Kommentare

  • Es gibt zurzeit keine Kommentare.

Über dich

E-Mail-Adresse ist nicht veröffentlicht

Zur Diskussion hinzufügen
Odyssey of Failure 2014 #fail14 »